Besuch in Berlin

Eine BPA-Gruppe vor dem Reichstag // © Dorothea Diener

Als Abgeordneter habe ich die Möglichkeit, eine begrenzte Anzahl von Gruppen zu einem Informationsgespräch nach Berlin einzuladen. Diese Art von Besuchen wird mit einem Fahrtkostenanteil finanziell unterstützt und ist an bestimmte Bedingungen geknüpft.

» Richtlinien für den Besuch beim Deutschen Bundestag

Mein Anliegen ist es, diese finanzielle Förderung möglichst jungen Menschen zukommen zu lassen, also Vereinen oder Schulklassen (ab Jahrgangsstufe 9). Mir stehen jedes Jahr 200 Plätze zur Verfügung, so dass wir leider nicht immer alle Anfragen berücksichtigen können.

In der Regel müssen die Anträge bis zu den Herbstferien bei mir eingegangen sein, da wir Ende Oktober/Anfang November über die Zuschussverteilung für das Folgejahr entscheiden. Bis dahin sollten Sie sich also bei Interesse in meinem Wahlkreisbüro in Krefeld oder Moers gemeldet haben.

Grundsätzlich stehe ich – soweit es meine zeitlichen Möglichkeiten erlauben – auch unabhängig von der finanziellen Förderung Besuchergruppen in Berlin gern zum Gespräch bereit, wenn Sie in einer Plenarwoche nach Berlin reisen. Auch für diese Absprachen bitte ich Sie, sich an meine Wahlkreisbüros zu wenden.

Woche im Bundestag

Siegmund Ehrmann hält eine Plenarrede // © Deutscher Bundestag / Lichtblick / Andi Hill

Der Bundestag kommt circa 22 Wochen im Jahr zusammen. Meine Arbeitswoche in Berlin ist immer ähnlich aufgebaut. Es gibt eine Reihe feststehender Termine und Sitzungen, die die Struktur vorgeben. Die freien Zeitfenster dazwischen sind natürlich auch wichtig. Dann habe ich nämlich Zeit, unsere parlamentarischen Initiativen auszuarbeiten, mich auf Reden oder Termine vorzubereiten, Gespräche mit Verbänden oder Journalisten zu führen, die Post zu bearbeiten und Besuchergruppen zu empfangen.weiterlesen

Mein Team in Berlin