Aktuelle Meldungen

von li. nach re.: S. Ehrmann, B. Zypries, Prof. A. Schürholz, Dr. J. Stuhldreier, A. Kühn, R. Wettengel

25.04.2016

Neue Herausforderung Industrie 4.0

Am 20. April hatte Siegmund Ehrmann im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ der SPD-Bundestagsfraktion zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Industrie 4.0. eingeladen.

Das Eingangsreferat hielt die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium Brigitte Zypries. In einem anschaulichen Beispiel über computergesteuerte individuell zusammengesetzte Müslimischungen erläuterte sie dem Publikum den Begriff Industrie 4.0.

Dahinter verbirgt sich eine Strategie, Technik und Arbeitsabläufe dem digitalen Zeitalter vollständig anzupassen und alle Firmenbereiche wie etwa Produktentwicklung, Produktion, Logistik und Kundenmanagement internetbasiert zu vernetzen. Bei allem Streben nach Qualität, Effizienz und Konkurrenzfähigkeit – das Rad dreht sich immer schneller. Welchen Platz werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer künftig einnehmen? Wie entwickeln sich Berufsbilder? Und wie ist die Teilhabe der Arbeitnehmer sicher zu stellen?

Darüber diskutierten neben Brigitte Zypries auf dem Podium Antonia Kühn, Abteilungsleiterin Hochschule, Wissenschaft und Forschung des DGB NRW, Prof. Dr. Andreas Schürholz, Dekan der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal, Dr. Jens Stuhldreier, Leiter der Regionalagentur NiederRhein sowie René Wettengel, Geschäftsführer delego e.K.

Einige waren sich alle Beteiligten, dass der Mensch im Mittelpunkt bleiben muss und im digitalen Zeitalter neue Arbeitsschutz- und Arbeitszeitregelungen benötigt werden und lebenslanges Lernen erforderlich sein wird.

Besondere Aufmerksamt gebührt den mittelständischen Betrieben, von denen es allein in NRW zur Zeit etwa 755 000 gibt und die für den größten Anteil an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen und für die meisten Ausbildungsplätze sorgen. Diese müssen durch die Bereitstellung der Infrastruktur, wie vor allem den flächendeckenden Breitbandausbau, gute Rahmenbedingungen für den rasanten digitalen Wandel erhalten. Das machte auch Brigitte Jansen von der wir4 Wirtschaftsförderung mit einem Beitrag zur Diskussion noch einmal sehr deutlich.

Für die lebhafte Diskussion dankte Siegmund Ehrmann in seinem Abschlussresümee den Podiumsteilnehmern, den zahlreich erschienene Gästen sowie Brigitte Zypries, die am Abend noch nach Berlin weiterreiste.

 

Zurück zu: Schlagwort

Aktuelles

23.10.2017
Abschied aus dem Deutschen Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Genossinnen und...

weiterlesen

04.09.2017
Elke Buttkereit, Siegmund Ehrmann und Ibrahim Yetim diskutierten mit Betriebs- und Personalräten

Die Abgeordneten Siegmund Ehrmann, MdB, und Ibrahim Yetim, MdL, hatten zum zweiten Mal in diesem...

weiterlesen

26.07.2017
Siegmund Ehrmann und Elke Buttkereit besuchen die Verbraucherzentrale Moers

Es war gleichzeitig ein Abschieds- und ein Kennenlernbesuch, den Siegmund Ehrmann mit seiner...

weiterlesen

26.07.2017
Besuch im St. Josef Krankenhaus

Siegmund Ehrmann, MdB, besuchte jetzt mit seiner designierten Nachfolgerin Elke Buttkereit das St....

weiterlesen